Blog unverpackt

Hier lest ihr Spannendes aus der Welt von Fürst unverpackt, findet feine Rezepte zum Nachkochen und erhaltet praktische Tipps zum unverpackten Einkaufen.

Es liegt uns am Herzen, Nachhaltigkeit für alle zugänglich zu machen und euch ein nachhaltigeres Konsumverhalten zu ermöglichen. Denn, so ist es doch mit einer nachhaltigen Lebensweise: Sie ist ein kleiner Schritt für den Einzelnen, jedoch ein grosser Schritt für die Umwelt.

Viel Spass beim Lesen!

01.10.2021

Lieblingsrezepte - mit Zutaten aus dem Fürst unverpackt

“Welches sind denn deine Lieblingsrezepte?” Das haben wir unsere Community auf Instagram und Facebook gefragt. Erhalten haben wir tolle Rezepte, die wir dir auf keinen Fall vorenthalten wollen. Hier kommt das erste Rezept.

Und weisst du, was das Schöne an diesen Kochideen ist? Alle Zutaten dafür findest du bei uns im Laden. Und das genau in der Menge, die du auch tatsächlich benötigst - denn du wägst sie ja selbst ab.

Quinoa, Kürbis und Pilze

“Ein absoluter Renner aus meinen Kochkursen ist Quinoarisotto mit Ofenkürbis und Pilzpfanne!.” Das schrieb uns Sandra über Instagram.

Das klingt nach etwas, was wir dringend nachkochen möchten. Hier kommt das Rezept für 4 Personen. Entweder du kochst nur einzelne Bestandteile des Rezepts, oder du bereitest gleich alles zusammen zu. In diesem Fall gibst du am besten erst mal den Kürbis in den Ofen, setzt dann die Pilzpfanne an und bereitest zuletzt den Quinoarisotto zu. Alles kombiniert hast du am Ende wirklich ein geschmackliches Gedicht auf dem Teller. Viel Spass!

Quinoa-Risotto mit Ofenkuerbis und Pilzpfanne.jpg

Ofenkürbis

Zutaten
1 Kürbis
2 Knoblauchenzehen
hochwertiges Pflanzenöl
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
3 Zweige frischer Rosmarin

Zubereitung
Den Ofen auf 180°C vorheizen. Den Kürbis schälen, halbieren und das weiche faserige Gewebe mit den Kernen entfernen.

Die Kürbishälften in Scheiben schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Die Kürbisscheiben dann mit dem Pflanzenöl bestreichen (ca. 2 Esslöffel), salzen und pfeffern. Nach eigenem Gusto mit Paprikapulver bestreuen.

Die 2 Knoblauchzehen schälen, in Scheiben schneiden und zusammen mit dem grob zerkleinerten Rosmarin über die Kürbisscheiben verteilen.

Für 30–35 Minuten im Ofen backen.

Pilzpfanne

Zutaten
2 Zwiebeln
4 EL Olivenöl
1 Zweig Thymian
2 TL Salz
600 g braune Champignons, möglichst klein
2 EL Mehl
100 ml Weißwein
300 ml Gemüsebouillon
200 ml Milch, pflanzlich
2 TL schwarzer Pfeffer grob gemahlen
1 Prise Muskat
4 EL Joghurt, pflanzlich
1/2 Bund Petersilie

Zubereitung
Zwiebeln fein würfeln. Olivenöl in einen heißen Topf geben, Zwiebeln und Thymian bei mittlerer bis hoher Hitze 5 Minuten glasig dünsten. Mit Salz würzen.

Champignons putzen, mit in den Topf geben und 5 Minuten schmoren.

Mehl hinzufügen, 1 Minute unter Rühren anrösten. Anschließend mit Weißwein und Gemüsebrühe ablöschen.

Mit Milch aufgießen, mit Pfeffer und Muskat würzen und aufkochen. 15 Minuten mit geschlossenem Deckel schmoren lassen. Zum Schluss den Joghurt unterrühren und eine Minute mitköcheln lassen.

Mit frisch gehacktem Peterli garnieren.

Quinoa-Risotto

Zutaten
1 TL Bouillon
0.5 TL Currypulver
1 Knoblauchzehe
1 Stange Lauch
2 EL Olivenöl
280g Quinoa
1 TL Thymian
300 ml Weisswein
2-3 Zwiebeln

Zubereitung
Den Quinoa in ein Sieb geben, kurz abspülen und gut abtropfen lassen.

Die frischen Zwiebeln und Knoblauchzehe schälen, fein hacken und in einem Topf mit etwas Öl und Currypulver für ca. 5 Minuten glasig andünsten.
Unterdessen den Lauch waschen und in feine Ringe schneiden.

Das Gemüse zu den Zwiebel- und Knoblauchwürfel geben und für weitere ca. 3-4 Minuten mitdünsten, bevor der Quinoa eingerührt und für ca. 2 Minuten unter Rühren mitgeröstet wird.

Nun mit dem Wein ablöschen, Bouillon mit dem Thymian dazugeben. Das Ganze aufkochen lassen und für ca. 10 Minuten leicht köcheln lassen, gelegentlich umrühren.

Zum Abschluss den Quinoa-Risotto nach Belieben mit Salz und Pfeffer abschmecken, und noch warm anrichten.

Und? Hat alles geklappt? Wir freuen uns über deinen Bericht!

Text: Lea Cortesi

Admin - 14:31 | Kommentar hinzufügen

Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.

Um automatisierten Spam zu reduzieren, ist diese Funktion mit einem Captcha geschützt.

Dazu müssen Inhalte des Drittanbieters Google geladen und Cookies gespeichert werden.